Sie sind hier

PIK-20D

Die PIK-20 war eine Entwicklung von Studenten an der Technischen Universität Helsinki.
Eine Besonderheit der PIK-20 war ihr Herstellungsverfahren: Alle Bauteile wurden aus Epoxydharzen hergestellt, die eine erhöhte Temperaturbeständigkeit aufweisen.
Anschließend wurden die Teile in einem Autoklaven getempert. Auch wurde auf das sonst übliche Gelcoat als Lackschicht komplett verzichtet, stattdessen wurden die Teile im Anschluss mit Acryllack lackiert.

Die PIK-20D wurde für die neue 15-m-Klasse (Rennklasse) entworfen. Sie besaß nun 1:1 überlagerte Wölbklappen und für die Landung nur auf der Oberseite ausfahrende Schempp-Hirth-Klappen.

Der Tragflächenholm wurde nun standardmäßig aus Kohlenstofffasern gefertigt und auch an einigen anderen Stellen (Rumpfröhre zur Aufnahme der Biegekräfte des Seitenruders, Cockpitrahmen) wurden Kohlenstofffasern zur Verstärkung eingesetzt.

 

Hersteller: Eiri Avion
Spannweite: 15,00 m
Flügelfläche: 10,00 m2
Länge: 6,43 m
Leermasse: 225 kg
Vmax: 292 km/h
Gleitzahl: 42
geringstes Sinken: 0,56 m/s (73 km/h)
Wasserbalast 140kg
Lastvielfache +6,6g bis −4,6g
Quellen: Wikipedia
  Sailplanedirectory.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sponsoren

 

 

Wenn Sie Interesse daran haben, hier als Sponsor des traditionsreichen Flugsports im Fliegerclub "Hugo Junkers" zu erscheinen, wenden Sie sich bitte an webmaster@fchj.de

This Website is powered by Drupal

Free Splendio Theme by Devsaran

neue-aktualisierte Inhalte