SF 25 C “Falke”

Nach wie vor wird von Scheibe der Motorsegler SF 25 C 2000 hergestellt. Die Zahl 2000 bezieht sich auf das verwendete Triebwerk, den ebenfalls weiterentwickelten Limbach L 2000 AE mit 58 kW/80 PS.

Der Doppelsitzer in der altbewährten Gemischtbauweise (Rumpf Stahlrohr, Flächen und Leitwerke konventionell aus Holz mit Torsionsnase und Stoff-bespannung) kann mit Zentralfahrwerk mit Stützrädern unter den Flügeln oder mit Zweibeinfahrwerk geliefert werden. Auch eine Version mit Beiklapp-flügeln (zur Platzersparnis bei Hallenunterstellung) ist zu haben.

Nach gut 110 m Startstrecke kann das Flugzeug mit bis zu 3 m/s steigen.
Ein Verstellpropeller (wahlweise lieferbar) ermöglicht in der widerstandsarmen Segelstellung eine beste Gleitzahl von 24 bei 90 km/h und ein geringstes Sinken von 1 m/s ~bei 80 km/h.

Mit 55l-Tank beträgt die Motor- laufzeit fünf, bei dem ebenfalls lieferbaren 80-l-Tank sogar über sieben Stunden. Das zeigt einerseits den gegenüber einem zweisitzigen Leichtflugzeug  erstaunlich geringen Treibstoffverbrauch bei fast gleicher Reisefluggeschwindigkeit (150 km/h), beweist andererseits aber auch die vom Segelflug wegführende Eignung zum Reiseflug.

Tatsächlich werden Motorsegler dieser Art in vielen Vereinen und auch von Privatleuten überwiegend als sparsames Reiseflugzeug genutzt.
.

Hersteller: Scheibe Flugzeugbau (seit 2006 SCHEIBE AIRCRAFT GMBH)
Spannweite: 15,25 m
Flügelfläche: 17,46 m2
Länge: 6,86 m
Leermasse: 415 kg
Gleitzahl: 24
geringstes Sinken: 1 m/s bei 80 km/h
Quellen: Wikipedia
Sailplanedirectory.com
Scheibe-Aircraft

Schreibe einen Kommentar